Teleskopische Kontaktlinse entwickelt

Geschrieben am 19. July 2013 um 11:04 von Thomas Hillger

Kontaktlinsen, die entfernte Objekte heranzoomen können, sind eine echte Innovation. Forscher haben jetzt eine Linse entwickelt, die durch ihre Vergrößerungsfunktion viel mehr erlaubt, als nur reiner Brillenersatz zu sein. Dem Benutzer solcher Kontaktlinsen ist es möglich, zwischen vergrößerter und normaler Sicht umzuschalten. Die Entwicklung und Konzeption der neuen Kontaktlinsen soll zunächst insbesondere Patienten mit einer bestimmten Form der Sehschwäche unterstützen. Die Innovation stammt von einem Team von Wissenschaftlern der renommierten University of California in Kooperation mit der eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne. Die besonders dünne Teleskopkontaktlinse schaltet bei Bedarf von normaler auf vergrößerte Sicht um und hilft so insbesondere Patienten mit so genannter altersbedingter Maculadegeneration, den Verlust ihrer Sehfähigkeit auszugleichen und somit die Auswirkungen dieser Erkrankung möglichst weitgehend abzumildern.

Sehschwächen angehen wo sie entstehen

Es existiert für diese Gruppe von Patienten zwar auch jetzt schon eine ganze Reihe von Hilfsmitteln, doch diese behindern die Patienten oft im alltäglichen Gebrauch, denn sie sind unhandlich und groß. Eine attraktive Lösung wären allerdings dünne Kontaktlinsen mit einer einschaltbaren Vergrößerungsfunktion. Langfristig ist es allerdings das erklärte Ziel, solche Sehschwächen direkt dort anzugehen, wo sie entstehen, nämlich an der Netzhaut. Selbst die jetzt neu entwickelten Teleskopkontaktlinsen wären also nur eine Übergangslösung, wenn auch eine sehr effektive und praktische. Die Funktionsweise ähnelt der eines Teleskops mit zahlreichen kleinen spiegelnden Oberflächen. Die Dicke beträgt lediglich einen Millimeter. Der Betrieb der Teleskopkontaktlinsen ist in zwei Zuständen möglich. Eine normale unvergrößerte Sicht wird durch das dünne Zentrum der Kontaktlinse sichergestellt und durch die ringförmige Teleskopanordnung können einfallende Bilder etwa um den Faktor 2,8 vergrößert werden.

 

Damit der Nutzer der Linsen zwischen der Normalfunktion und Vergrößerungsfunktion hin- und herschalten kann, nutzten die Wissenschaftler eine Brille mit sogenannten Flüssigkristallen. Je nach Einstellung der Linse werden mit diesem Verfahren bestimmte Anteile des Lichtes blockiert. Es ist also entweder der normale oder aber der vergrößernde Teil der Teleskoplinsen aktiv. Um ihre Sehkraft mithilfe dieser innovativen Technik steigern zu können, sind die Linsen theoretisch auch für Träger interessant, die keinerlei Sehfehler aufweisen. Getestet wurde die Entwicklung anhand eines elektronischen Augenmodells durch Wiedergabe der Sicht über die Kontaktlinse mithilfe einer speziellen Kamera. 

Zukunft der Teleskopischen Kontaklinse

Ein Problem besteht derzeit noch in der Verträglichkeit des Kontaktlinsenmaterials. Die Teleskopkontaktlinsen bestehen nämlich aus Plexiglas, ein Material, das früher zur Herstellung harter Kontaktlinsen verwendet wurde. Es ist jedoch gasundurchlässig und kann deshalb von den Patienten nur für kurze Zeit getragen werden. Es wird deshalb nach einer Lösung gesucht, die luftdurchlässig ist. Bis die Teleskopkontaktlinsen marktreif sind, werden allerdings noch einige Jahre ins Land ziehen. Die weitere Finanzierung des Forschungsprojektes wird unter anderem durch die DARPA, die Forschungsbehörde der amerikanischen Streitkräfte, sichergestellt.

Weiteres zu Teleskopische Kontaktlinse entwickelt

Fasching 2015 – Akzente durch farbige Kontaktlinsen
Fasching 2015 – Akzente durch farbige Kontaktlinsen
10. January 2015 14:28 von Marco Hillger
Und wie jedes Jahr, sieht man auch schon die bunten Faschingskostüme in den Läden liegen. Entzückende Modelle verleihen dem Aussehen eine völlig neue Note und gelegentlich erkennen wir sogar den einen oder anderen in seinem Kostüm gar nicht weiter »
Kontaktlinse Biofinity XR - neuartige Silikonhydrogel-Kontaktlinse
Kontaktlinse Biofinity XR - neuartige Silikonhydrogel-Kontaktlinse
02. June 2014 14:18 von Thomas Hillger
CooperVision wird im Laufe dieses Jahres die Biofinity XR Kontaktlinse auf den Markt bringen. Dies bedeutet dass eines der umfangreichsten Sortimente an sphärischen Silikonhydrogel-Kontaktlinsen durch CooperVision bereitgestellt wird.     Vorteile der weiter »
Können Kontaktlinsen trockene Augen verursachen?
Können Kontaktlinsen trockene Augen verursachen?
25. March 2013 11:03 von Thomas Hillger
Trockene Augen sind ein Fluch, besonders für Kontaktlinsenträger. Laut dem Berufsverband der Augenärzte (BVA) tragen 3,2 Millionen Deutsche Kontaktlinsen. Natürlich leidet nicht jeder von ihnen an trockenen Augen, jedoch gibt es bei ihnen ein weiter »
Neueste Vollsilikon Kontaktlinse vorgestellt
Neueste Vollsilikon Kontaktlinse vorgestellt
29. November 2012 17:51 von Marco Hillger
Demnächst wird es die ersten Vollsilikon Kontaktlinsen geben die nach Augen OP’s oder Verletzungen, die Genesung schneller voranbringt. Der Hersteller LensWista hat solch Kontaktlinse aus Vollsilikon entwickelt. Diese neue Art von Linsen wurde in weiter »
Sehfehler ausgleichen, aber wie und was hilft?
Sehfehler ausgleichen, aber wie und was hilft?
15. July 2012 15:53 von Thomas Hillger
Womit und vor allem wie kann ich meine Sehfehler ausgleichen? Es gibt die verschiedensten Methoden, hier die neusten Studien!     Kontaktlinse Eine Kontaktlinse besteht aus hochmodernen Kunststoffen. Die Kontaktlinse liegt direkt auf der Hornhaut, sie hat weiter »